Professionell geschultes Schweißfachpersonal ist bei zahlreichen Unternehmen stark nachgefragt. Das belegt unter anderem die Fachkräfteengpassanalyse der Agentur für Arbeit aus dem Dezember 2016.

Gesucht werden insbesondere Schweißfachleute, die die Qualitätsanforderungen gemäß den EU-Richtlinien umsetzen können. Denn die europäische Produktlinie verpflichtet alle Hersteller, Zulieferer und Händler von tragenden Bauteilen aus Stahl und Aluminium sich einer europaweit geltenden Zertifizierung zu unterziehen. Die verpflichtet die Firmen unter anderem dazu, werkseigene Produktionskontrollen durch Schweißaufsichtspersonal entsprechend der europäischen Normen durchzuführen.

Techniker, Meister und erfahrene Facharbeiter der metallverarbeitenden Industrie, die über diese Fachkenntnisse verfügen, sind beim Vorantreiben ihrer beruflichen Karriere im Vorteil. Eine entsprechende Qualifizierung zum „Internationalen Schweißfachmann (TÜV) bietet ihnen jetzt die Berliner TÜV Rheinland Akademie.

Der Lehrgang startet am 24. April und läuft über acht Wochen. Die Teilnehmer erlernen unter anderem, wie sie die Fertigung geschweißter Güter vorbereiten und überwachen können. Darüber hinaus erlangen sie das Know-how, höchste Produktqualität bei gleichzeitiger Gewährleistung der Arbeitssicherheit zu gewährleisten.

In größeren Unternehmen fungiert der Internationale Schweißfachmann (TÜV) als Bindeglied zwischen den Schweißfachingenieuren und den Schweißern.

Am Ende des Lehrgangs steht eine Prüfung vor der unabhängigen Personenzertifizierungsstelle PersCert TÜV auf dem Programm. Erfolgreichen Teilnehmern winkt der international anerkannte Abschluss „Internationaler Schweißfachmann (TÜV)“. Damit haben sie beste Aussichten auf einen lukrativen Job in der Hauptstadtregion. Zumal die TÜV Rheinland Akademie die frisch gebackenen Absolventen über ihre validen Kontakte zu den dortigen Arbeitgebern entsprechend unter die Arme greifen kann.

Anmeldung und weitere Informationen: Tel. 0 30/63 95 85 – 72 und www.tuv.com/akademie-berlin im Internet.

TÜV Rheinland ist ein weltweit führender unabhängiger Prüfdienstleister mit über 140 Jahren Tradition. Im Konzern arbeiten 19.600 Menschen rund um den Globus. Sie erwirtschaften einen Jahresumsatz von knapp 1,9 Milliarden Euro. Die unabhängigen Fachleute stehen für Qualität und Sicherheit von Mensch, Technik und Umwelt in fast allen Lebensbereichen. TÜV Rheinland prüft technische Anlagen, Produkte und Dienstleistungen, begleitet Projekte und Prozesse für Unternehmen. Die Experten trainieren Menschen in zahlreichen Berufen und Branchen. Dazu verfügt TÜV Rheinland über ein globales Netz anerkannter Labore, Prüf- und Ausbildungszentren. Seit 2006 ist TÜV Rheinland Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen für mehr Nachhaltigkeit und gegen Korruption. www.tuv.com im Internet.