Sie wollte nicht auf das berufliche Abstellgleis. Aber gleich zwei Jahre investieren für einen neuen Berufsabschluss? „Ich brauche Sicherheit!“, meint Sabine F. „Wenn man ohne Berufsabschluss quer einsteigt, bekommt man weniger Gehalt und findet schwerer einen neuen Job.“ Mit der Entscheidung für eine Umschulung kamen die nächsten Fragen: „Welcher Beruf passt? Und wo mache ich die Umschulung?“ Wie Sabine F. geht es vielen, die neu anfangen müssen. Sie wollen sicher sein, dass der neue Berufsweg auch der richtige ist. Aber bei den vielen Berufen und Bildungsinstituten allein in Berlin fällt das schwer.

Das kennt auch Daniela Rutkowski von FORUM Berufsbildung: „Unsere Kunden haben vor allem Sorge, dass sie die falsche Umschulung wählen oder im Unterricht nicht mit- kommen. Deshalb besprechen wir ganz genau, welcher Beruf passt und was sie in den zwei Jahren erwartet. Lücken z.B. in Mathe oder Rechtschreibung holen sie vor der Umschulung nach. Und wir geben regelmäßig Startgarantie. So wissen die Kunden, dass sie sich auf FORUM Berufsbildung verlassen können.“ Zu wissen, was kommt, ist wichtig für die eigene Sicherheit. Aber auch die persönliche Begleitung durch Lehrgangsbetreuer oder der Kontakt zu Gleichgesinnten und Dozenten: Deshalb findet bei FORUM Berufsbildung der Unterricht noch in „reinen“ Berufsklassen statt. Das fördert den Zusammenhalt zwischen den Umschülern und die Konzentration, was sich auch im Prüfungsergebnis wiederspiegelt.

Mehr als 90% aller Umschüler von FORUM Berufsbildung schaffen die Prüfung im ersten Anlauf und finden schnell danach einen Job. Damit zählen sie zu den erfolgreichsten Neustartern in Berlin.

Die nächsten Umschulungen starten im November und Dezember 2017 – viele davon mit Startgarantie. Weitere Infos unter www.forum-berufsbildung.de