Kaufleute für Versicherungen und Finanzen arbeiten mit modernen Informations- und Kommunikationssystemen und beachten dabei die Vorschriften des Datenschutzes und der Datensicherheit. Sie bereiten die Kontaktaufnahme zu neuen und bestehenden Kunden vor, erklären ihren Kunden die verschiedenen Versicherungsarten und Leistungen des Versicherungsunternehmens, schließen Verträge ab oder vermitteln diese. Sie berechnen die Beiträge, bearbeiten Versicherungsanträge, nehmen die Schadensfälle ihrer Kunden auf und prüfen sie.

 

Kaufleute für Versicherungen und Finanzen arbeiten für …

  • Versicherungsgesellschaften im Innen- und Außendienst
  • Versicherungsmakler
  • Banken
  • Leasinggesellschaften

Dort werden sie auch in der Regel ausgebildet.

 

Bewerber/-innen sollten …

  • gerne mit Menschen zu tun haben
  • gepflegt auftreten
  • sich sprachlich gut ausdrücken können
  • gute Umgangsformen haben
  • selbständig arbeiten können
  • gut rechnen können
  • verantwortungsbewusst und zuverlässig sein
  • bereit sein, sich regelmäßig weiterzubilden

 

Zugangsvoraussetzung

Grundsätzlich ist keine bestimmte Vorbildung für den Lehrbeginn vorgeschrieben. Die meisten Betriebe erwarten aber mindestens den Hauptschulabschluss, manche auch die Fachoberschulreife (Mittlere Reife). In der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres findet eine Zwischenprüfung statt. Die Ausbildung endet nach drei Jahren mit bestandener Abschlussprüfung.

 

Ausbildungsvergütung

Die Höhe der Ausbildungsvergütung ist je nach Wirtschaftsbereich und Region, manchmal sogar je nach Unternehmen sehr unterschiedlich (Vergütungstabelle). Eine berufliche Ausbildung ist der erste Schritt ins Berufsleben. Danach geht‘s weiter, beispielsweise als Versicherungsfachwirt/-in. Ziel ist gerade hier häufig auch die berufliche Selbständigkeit.  Nach dem Besuch berufsbegleitender Seminare können Sie die Karriereleiter nach oben klettern, z. B. als:

  • Abteilungsleiter/-in
  • Zweigstellen- und Filialleiter/-in

 

Unter bestimmten Voraussetzungen, z. B. mehrjähriger Berufserfahrung, sind verschiedene Fort- und Weiterbildungen möglich, u.a.:

  • Ausbilder/-in (verantwortlich für die Ausbildung von Azubis)
  • Versicherungsfachwirt/-in (IHK-Prüfung)
  • Versicherungsbetriebswirt/-in