Dieser muss dem Arbeitnehmer vom Arbeitgeber innerhalb von zwei Wochen bei Sonntagsarbeit und für Feiertagsarbeit innerhalb von acht Wochen gewährt werden. Ein Anspruch auf Lohnzuschläge für Sonn- und Feiertagsarbeit steht Arbeitnehmern nur dann zu, wenn der Arbeitsvertrag oder der Tarifvertrag eine entsprechende verbindliche Vereinbarung beinhaltet oder wenn sich ein Anspruch auf Lohnzuschlag aus der sogenannten betrieblichen Übung ableiten lässt.

Hier finden Sie mehr Ratgeber-Artikel