„Blaumachen“ ist kein Kavaliers­delikt. Beschäftigte, die sich dadurch ungerecht­fertigt die Entgelt­fortzahlung verschaffen, begehen zumindest einen versuchten Betrug zulasten des Arbeit­gebers.

Mehrheit der Deutschen arbeitet auch im Urlaub

Urlaub dient der Erholung. Laut § 8 BUrlG darf der Arbeitnehmer keine dem Urlaubszweck widersprechende Erwerbstätigkeit leisten. Dennoch sieht die Realität bei den meisten Beschäftigten anders aus. Diensthandy, Laptop und Cloud-Systeme ermöglichen mobile Arbeitsplätze und flexible Arbeitszeiten. Genau das kann jedoch dazu verleiten, dass die Arbeit mit in den Urlaub genommen wird. Berufliches und Privates trennen fällt vielen Mitarbeitern schwer.