Gegenteilige Klauseln im Arbeitsvertrag sind unwirksam. Geklagt hatte ein Zusteller, der arbeitsvertraglich verpflichtet war, von Montag bis Samstag Zeitungen auszuliefern. Als Arbeitstage waren im Vertrag allerdings nur Tage definiert, an denen die Zeitung auch erscheint. An Feiertagen erschien die Zeitung prinzipiell nicht und der Zusteller bekam keinen Lohn. Dagegen klagte er und erhielt schließlich in höchster Instanz recht: Das Bundesarbeitsgericht erklärte die Regelung für unzulässig. Ihm zufolge ist es egal, ob die Zeitung erscheint oder nicht. Der Zusteller muss auch an Feiertagen entlohnt werden. Das gilt natürlich auch für alle anderen Jobs und Arbeitnehmer, die trotz Festanstellung keine Bezahlung erhalten, wenn der Arbeitstag wegen eines gesetzlichen Feiertags ausfällt.