Ja, es gibt in den Arbeitsverträgen grundsätzlich kein Recht auf Homeoffice. Der Arbeitgeber muss dann aber alle nötigen Maßnahmen ergreifen, um den Gesundheitsschutz seiner Mitarbeiter sicherzustellen. Dazu gehört auch eine vernünftige Gefährdungsbeurteilung. Nur wenn der Betrieb die geltenden Hygienestandards missachtet, könnte sich der Mitarbeiter weigern. Und wenn ich zu einer Risikogruppe zähle? Je nach Gefährdung am Arbeitsplatz haben Angehörige von Risikogruppen zwar mehr Möglichkeiten, einen echten Anspruch auf Arbeit im Homeoffice gib es aber auch dann nicht. Man sollte mit dem Chef gemeinsam eine Lösung finden. Einfach zu Hause bleiben, ist nicht ratsam.