Schüler und Studenten, die in den Ferien jobben, sind Arbeitnehmer und der Arbeitslohn von Ferienjobbern ist grundsätzlich lohnsteuerpflichtig. Dennoch bleibt der Zusatz- verdienst von Ferienjobbern häufig „steuerfrei“. Bei niedrigen Monatslöhnen kommt es aber meist nicht zu einem Lohnsteuereinbehalt. Schüler und Studenten gehören im Regelfall der Steuerklasse I an, die für ledige Arbeitnehmer im ersten Dienstverhältnis gilt. Die steuerlichen Frei- und Pauschbeträge führen dazu, dass in der Steuerklasse I bis zu einem Monatslohn von circa 1.000 Euro keine Lohnsteuer anfällt (dies entspricht einem Jahresarbeitslohn von circa 12.000 Euro).