Das Arbeitsgericht Magdeburg stellte klar, dass systembedingte Arbeitsvorbereitungszeiten zur Arbeitszeit gehören und damit zu vergüten sind. Somit gehört – zumindest für einen Büroangestellten – auch das Hochfahren eines Computers und die sonstigen systembedingten Anmeldeprozeduren zur Arbeitszeit. Ohne sie wäre der Beschäftigte schließlich nicht in der Lage, seine Arbeit zu beginnen. Ähnliches gilt auch bei Arbeitskleidung. Die Umkleidezeit kann zur Arbeitszeit zählen, wenn sie stark verschmutzt wird.