Ist man aber wenig zu Hause, sondern meist bei der Arbeit, wird es schwierig. Womöglich hat man dann sogar noch zusätzliche Wege wegen der Abholung – und so ist der vermeintliche Zeitvorteil des Internetkaufs futsch. Die Lösung: Alle Einkäufe werden statt nach Hause ins Büro geliefert, und man nimmt alles nach Feierabend bequem mit nach Hause. Ja, das dürfen Sie. Aber nur, wenn der Chef es vorher erlaubt hat. Laut Gewerbeordnung hat der Arbeitgeber hierbei das Weisungsrecht und kann grundsätzlich oder von Fall zu Fall entscheiden, ob er die Zustellung privater Pakete zulassen will oder nicht. Fragen Sie am besten vor der Bestellung, ob private Paketlieferungen in ihrem Unternehmen gestattet sind.