Dafür verantwortlich machen Wirtschaftsforscher insbesondere die Einführung des Elterngeldes und den Ausbau der Kitas in den letzten Jahren. Zum 01.01.2017 wurde das Elterngeld, welches über einen Kernzeitraum von 12 Monaten gezahlt wird, eingeführt. Nimmt sich auch der Partner Zeit für das Kind, reduziert seine Erwerbstätigkeit für diesen Zeitraum oder setzt gar komplett aus, kann es um zwei weitere Monate verlängert werden.