Werden in einem Krankenhaus katholische Chefärzte anders behandelt als nicht-katholische, ist das nur rechtens, wenn es für die religiöse Einrichtung wesentlich und unbedingt notwendig ist.