Qualifizierung zum Anschlagen von Lasten
Dauer: je nach Vorkenntnissen 1-2 Tag
Erfordert Ihre jetzige Tätigkeit die Sicherstellung oder das Anschlagen von Lasten?Sind Sie in Ihrem Unternehmen der/die Sicherheitsbeauftragte(r) und müssen für die orgfalt und Qualitätder Arbeit Ihrer Angestellten sorgen ? In dieser Qualifizierung bereiten wir Sie bestens darauf vor!
Anbieter Berufsfortbildungswerk GmbH
veröffentlicht 2016-03-31
Referenznummer 25534587
Ort Berlin / Berlin
Berufsfeld Fachkraft für Lagerlogistik, Fachlagerist/-in
Vertragsart keine Angabe
Anstellungsart keine Angabe
Ausbildung keine Angabe
Ansprechpartner Fr. Lesniak / Hr. Günther

Zielgruppe:

Diese Qualifikation richtet sich an Kranführer, die Lasten elbstständig anschlagen, Personen, die als Anschläger eingesetzt werden, Fachkräfte für Arbeitssicherheit und icherheitsbeauftragte sowie an Meister und Vorarbeiter, als auch an Betriebs- und Fertigungsleiter.

Ihr Nutzen:

Wo immer Lasten gehoben oder zum Transport bewegt erden nutzt man Anschlag- und Lastaufnahmemittel. Der „Anschläger“ trägt bei diesen Tätigkeiten eine esonders hohe Verantwortung. Entscheidend für das sichere Anschlagen und den sicheren Transport sind nsbesondere das Verhalten und die Kenntnisse des Anschlägers. Aus diesem Grund muss dieser ersonenkreis über den bestimmungsgemäßen Gebrauch von Anschlagmitteln unterwiesen sein.
In dieser Qualifizierung werden die erforderlichen Kenntnisse zum fachgerechten und sicheren Einsatz
von Anschlag- und Lastaufnahmemittel sowie zum vorzeitigen Erkennen von Mängeln und Verschleiß-
erscheinungen vermittelt. Die Schulungsteilnehmer erlernen, geeignete Anschlagmittel und
Lastaufnahmemittel auszuwählen und das Anschlagen er Last fachgerecht und selbstständig durchzuführen.

Lerninhalte:

Rechtliche Grundlagen
Physikalische Grundbegriffe der Anschlagtechnik
Abschätzen der Schwerpunktlage von Lasten
Zeichengebung
Aufbewahrung von Anschlagmitteln
Einsatz von Anschlagmitteln
Gefahrenbereiche
Einweisung des Kranführers

Organisatorisches:

Die Qualifikation setzt sich aus theoretischen und praktischen Modulen usammen und umfasst eine Dauer von 1 bis 2 Tagen. Die Beteiligungsdauer richtet sich nach den Vorkenntnissen der Teilnehmer.
Der Lehrgang kann über den Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein gefördert werden.
Nach erfolgreicher Beendigung erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat mit interner
Prüfung durch das bfw.